ein Thema eskaliert im bay. Kommunal-Wahlkampf: VDK: Zu wenige öffentliche Verkehrsangebote

Ohne eigenes Auto mobil sein ist auf dem Land und generell für die Generation 65 plus ein Problem. Aktuell leben rund 2,6 Millionen Senioren in Bayern, der Sozialverband VdK fordert deshalb bessere öffentliche Verkehrsangebote für ältere Menschen.

Ich vertrete ja die Hypothese, in unserem öffentlichen Verkehr fährt nur, wer über keine Autoalternative (Hotel Mama, Partner, Verwandte) verfügt. Daraus leite ich die Vermutung ab, dass die Zunahme im ÖPNV im wesentlichen angetrieben wird, durch die Tendenz zur älteren Bevölkerung - eher nicht durch die Attraktivität des Angebotes.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.