Interessante Tarifstruktur: Südtirol-Pass


Der Südtirol Pass gilt auf allen öffentlichen Verkehrsmitteln des Verkehrsverbundes Südtirol:

  • Busse;
  • Seilbahnen Ritten, Jenesien, Kohlern, Vöran, Mölten, Meransen, Mendel Standseilbahn und Rittner Schmalspurbahn;
  • Regionalzüge auf den Strecken im Tarifbereich des Landes Südtirol und bis Trient;
  • Regionalzüge bis Innsbruck und Lienz (ab Brenner und Innichen zu den vom österreichischen Bahnbetreiber ÖBB festgelegten Tarifen).

Für Fahrten mit Langstreckenzügen (etwa Intercity, Eurocity, Le Frecce, Euronight) kann der Südtirol Pass hingegen nicht genutzt werden.


Tarife

Der Fahrpreis für den Südtirol Pass hängt von den in einem Jahr gefahrenen Tarifkilometern ab. Diese werden auf dem Kilometerkonto des Karteninhabers gutgeschrieben. Jede Fahrt wird mit mindestens 10 Tarifkilometern berechnet, der Fahrpreis wird aufgrund folgender Tarifstufen berechnet:


Maximaler Tagestarif von 15 Euro

Der maximale Tagestarif, der vom Südtirol Pass abgebucht wird, beträgt unabhängig von den gefahrenen Kilometern höchstens 15 Euro. Dies entspricht dem Preis einer Mobilcard-Tageskarte. Auf dem Kilometerkonto werden nur so viele Tarifkilometer verbucht, die diesem Betrag entsprechen.

Diese Regelung wird nur für Fahrten innerhalb des Zuständigkeitsbereiches des Südtiroler Verkehrsverbundes angewandt.

Bahnfahrten auf den Strecken Brenner-Innsbruck und Innichen-Lienz, Fahrten mit den Nightliner-Diensten und die Radmitnahme werden getrennt verrechnet.


Zahlungsmodalitäten

Die mit dem Südtirol Pass zurückgelegten Fahrten können folgendermaßen bezahlt werden:

  • mittels eines bequemen Dauerauftrages an die Bank (SEPA-SDD): der geschuldete Betrag wird laut den im Vertrag festgelegten Modalitäten abgebucht;
  • durch Aufladen eines virtuellen Kontos (Mindestbetrag 20 Euro). Von diesem Konto wird der für die jeweilige Fahrt geschuldete Betrag abgezogen. Reicht das Restguthaben zur Begleichung des geschuldeten Fahrpreises nicht aus, so kann die Fahrt trotzdem angetreten werden. Der geschuldete Betrag wird beim nächsten Aufladen des virtuellen Kontos abgerechnet, wobei das Mindestrestguthaben von 10 Euro wieder hergestellt wird.

Aufladung (Prepaid-Zahlungsmethode)

Der Südtirol Pass kann folgendermaßen aufgeladen werden:


Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.