Personenbeförderung

Personenbeförderung

Unfallgefahr ist in Zügen am geringsten

- Posted in Personenbeförderung by - Comments

Zugreisende gehen eine deutlich geringere Unfallgefahr ein als Auto- oder Busnutzer. Laut dem aktuellen Sicherheitsvergleich der Allianz pro Schiene starben in Deutschland bei Fahrten mit dem Pkw im Zehnjahreszeitraum 2010 bis 2019 rund 59-mal so viel Menschen pro Kilometer und Passagier wie auf der Schiene. Bei Fahrten mit Bussen sind es immerhin noch fünfmal so viele. Das Risiko, sich schwer zu verletzen, liegt für Pkw-Insassen 159-mal und für Bus-Nutzer 31-mal so hoch wie für Zugkunden. Der Sicherheitsvergleich der Allianz pro Schiene setzt die Unfalldaten in Bezug zur Verkehrsleistung (gemessen in Personenkilometern). So wird deutlich, wie sich das Risiko für die Nutzer je nach Verkehrsmittelwahl unterscheidet. Die Analyse beruht auf Daten des Statistischen Bundesamtes und des Eisenbahnbundesamtes. aus AllianzproSchiene enter image description here

Fahrplanwechsel 20/21 im BGL

- Posted in Personenbeförderung by - Comments

Landkreis gibt zum europaweiten Fahrplanwechsel am 13.12.2020 neues Fahrplanheft heraus: Fahrtenangebot von öffentlichen Verkehrsmitteln wird auch in Corona-Zeiten nahezu unverändert beibehalten

Das europaweite Schienenfahrplanjahr endet immer am zweiten Samstag im Dezember. Somit tritt in diesem Jahr am Sonntag, 13. Dezember, der neue Schienenfahrplan in Kraft. Auf dieses Datum abgestimmt erscheint auch die Neuauflage des Fahrplanhefts für den Landkreis Berchtesgadener Land. „Ich bin froh und dankbar, dass sowohl schienenseitig vom Freistaat Bayern wie auch straßenseitig von den Ver- kehrsunternehmen die Beförderungsmöglichkeiten mit Bahn und Bus in gewohntem Umfang vorgehalten werden“, so die ausdrückliche Wertschätzung von Landrat Bern- hard Kern. Im Jahr 2021 stehen auf der Bahnstrecke Freilassing-Berchtesgaden weitere Modernisierungsmaßnahmen zur Umsetzung an.

Das Jahresfahrplanheft 2021 für das Berchtesgadener Land gilt vom 13.12.2020 bis zum 11.12.2021 und beinhaltet die Fahrpläne sämtlicher Züge und Linienbusse sowie der Königs- seeschifffahrt. In der 96 Seiten umfassenden Neuauflage im Format DIN A4 finden sich au- ßerdem Tarifinformationen, Liniennetzpläne, Auskünfte zu den vier ganzjährig betriebenen Bergseilbahnen, ein Verzeichnis der Linienbushaltestellen und viele nützliche Hinweise rund um die öffentlichen Verkehrsmittel.

Die Druckauflage des Landkreis-Fahrplanhefts für das Jahr 2021 wurde auf 4.000 Exemplare begrenzt, um im Interesse des Umweltschutzes sparsam mit den Ressourcen umzugehen. Für die nicht mit digitalen Auskunftsmedien vertrauten Bürgerinnen und Bürger ist das Fahrplan- heft jeweils in begrenzter Stückzahl bei den Gemeinden, an den Bahnhöfen Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Freilassing und Laufen und bei den Linienbusunternehmen erhältlich. Vom Landkreis wird ausdrücklich empfohlen, das Landkreis-Fahrplanheft als Nachschlagewerk ganzjährig im Haushalt aufzubewahren.

Pressemitteilung

Neben einem weitgehend beibehaltenen Fahrtenangebot innerhalb des Kreisgebietes kommt es zu zwei erfreulichen grenzüberschreitenden Verbesserungen im Schienenpersonennahver- kehr, die von Salzburger Seite finanziert werden: • Viele S3-Züge zwischen Golling und Freilassing werden in „doppelter Traktion“ geführt, was bedeutet, dass bei den wichtigsten S3-Verbindungen zwei aneinander gekoppelte Zuggar- nituren fahren. • Ab Fahrplanwechsel wird von den ÖBB eine neue REX-Abendverbindung von Freilassing (ab 22:03 Uhr) nach Braunau (an 23:26 Uhr) angeboten.

Auf der Bahnstrecke Freilassing – Berchtesgaden gibt es im Jahr 2021 aufgrund von gebün- delten Bauarbeiten zur Modernisierung und Erhöhung der Leistungsfähigkeit der Schieneninf- rastruktur zwei Streckensperrungen. Diese werden von der DB Netz AG für die beiden Zeit- räume 8. März bis 7. Mai und 13. September bis 20. November 2021 eingeplant, wobei jeweils Schienenersatzverkehre in Kauf zu nehmen sind.

Über Fahrplanauskünfte und aktuelle Unterwegs-Informationen zur Pünktlichkeit und An- schlusserreichbarkeit informieren beispielsweise der Bayern-Fahrplan (www.bayern-fahrplan.de) oder die Deutsche Bahn AG (www.bahn.de). Alle in digitalisierter Form bzw. in Echt- zeit von den Linienbusunternehmen zur Verfügung gestellten Fahrplandaten werden in die App- bzw. Internet-Auskunftsportale von Bayern-Fahrplan bzw. DB integriert.

Allgemeine Informationen rund um die Mobilität im Berchtesgadener Land einschließlich dem Download-Bezug des Landkreis-Fahrplanhefts als PDF-Datei finden sich auf der Landkreis- Internetseite unter www.mobilitaet-bgl.de.

Im öffentlichen Personennah- und -fernverkehr und den hierzu gehörenden Einrichtungen be- steht gemäß der aktuell gültigen 10. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für Fahrgäste sowie für das Kontroll- und Servicepersonal eine Maskenpflicht. Diese Anordnung gilt entsprechend für die Schülerbeförderung im nichtöffentlichen Schülerverkehr. Aktuelle Corona-Hinweise für die öffentlichen Verkehrsmittel im Land Salzburg sind der Internetseite www.salzburg-verkehr.at/coronavirus-aktuelle-infos zu entnehmen.

Bildunterschrift: Bild: Das neue Fahrplanheft des Landkreises Berchtesgadener Land ist ab 13.12.2020 gültig. Foto: Landratsamt Berchtesgadener Land

Novellierung des Personenbeförderungsrechts

- Posted in Personenbeförderung by - Comments

Die Novellierung des Personenbeförderungsrechts ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung, könnte aber neue Verkehrsformen eher behindern statt fördern. Davor warnt der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in seiner Stellungnahme zum Referentenentwurf. ... Das Personenbeförderungsgesetz muss ausdrücklich regeln, dass Daten mit Personenbezug vor der Verarbeitung anonymisiert werden müssen. An die Anonymisierung von Mobilitätsdaten müssen klare Anforderungen formuliert sowie Schutzkonzepte entwickelt werden. Die Verpflichtung zur Bereitstellung von Mobilitätsdaten begrüßt der vzbv. Nur wenn die aktuell wie Schätze gehorteten Mobilitätsdaten in einem Open-Data-Ansatz zusammenfließen, kann sich durch deren Verknüpfung ein echter Mehrwert für Verbraucher ergeben.