RE 1 statt RE 59401

- Posted in Bahn by - Comments

Die Linien im Regionalverkehr werden umbenannt. Die bisher übliche Kombination aus Betreiberkennung und Ziffernfolge wird durch ein bayernweit einheitliches System ersetzt. Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), die im Auftrag des Freistaats den Regionalverkehr auf der Schiene bestellt, erhofft sich davon mehr Übersichtlichkeit.

Die neue Einfachheit dürfte allerdings zunächst vielerorts Verwirrung stiften. Vorneweg steht von Sonntag an stets eines von drei Kürzeln: RE für Regionalexpress, RB für Regionalbahn und S für S-Bahn. Danach folgen zwei Ziffern. Nebenlinien beginnen dabei mit der gleichen Ziffer wie ihre Hauptlinie. So heißt der RE 59401 von München nach Nürnberg fortan RE 1. Die bei Ingolstadt abzweigende Verbindung gen Augsburg wird unter RB 13 bedient. Generell gelten als RE alle Regionalzüge, die nur an einigen größeren Bahnhöfen halten. Eine RB stoppt dagegen an allen Stationen - es sei denn, das übernimmt auf dieser Strecke schon eine S-Bahn.

SZ

Fahrplanwechsel 20/21 im BGL

- Posted in Personenbeförderung by - Comments

Landkreis gibt zum europaweiten Fahrplanwechsel am 13.12.2020 neues Fahrplanheft heraus: Fahrtenangebot von öffentlichen Verkehrsmitteln wird auch in Corona-Zeiten nahezu unverändert beibehalten

Das europaweite Schienenfahrplanjahr endet immer am zweiten Samstag im Dezember. Somit tritt in diesem Jahr am Sonntag, 13. Dezember, der neue Schienenfahrplan in Kraft. Auf dieses Datum abgestimmt erscheint auch die Neuauflage des Fahrplanhefts für den Landkreis Berchtesgadener Land. „Ich bin froh und dankbar, dass sowohl schienenseitig vom Freistaat Bayern wie auch straßenseitig von den Ver- kehrsunternehmen die Beförderungsmöglichkeiten mit Bahn und Bus in gewohntem Umfang vorgehalten werden“, so die ausdrückliche Wertschätzung von Landrat Bern- hard Kern. Im Jahr 2021 stehen auf der Bahnstrecke Freilassing-Berchtesgaden weitere Modernisierungsmaßnahmen zur Umsetzung an.

Das Jahresfahrplanheft 2021 für das Berchtesgadener Land gilt vom 13.12.2020 bis zum 11.12.2021 und beinhaltet die Fahrpläne sämtlicher Züge und Linienbusse sowie der Königs- seeschifffahrt. In der 96 Seiten umfassenden Neuauflage im Format DIN A4 finden sich au- ßerdem Tarifinformationen, Liniennetzpläne, Auskünfte zu den vier ganzjährig betriebenen Bergseilbahnen, ein Verzeichnis der Linienbushaltestellen und viele nützliche Hinweise rund um die öffentlichen Verkehrsmittel.

Die Druckauflage des Landkreis-Fahrplanhefts für das Jahr 2021 wurde auf 4.000 Exemplare begrenzt, um im Interesse des Umweltschutzes sparsam mit den Ressourcen umzugehen. Für die nicht mit digitalen Auskunftsmedien vertrauten Bürgerinnen und Bürger ist das Fahrplan- heft jeweils in begrenzter Stückzahl bei den Gemeinden, an den Bahnhöfen Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Freilassing und Laufen und bei den Linienbusunternehmen erhältlich. Vom Landkreis wird ausdrücklich empfohlen, das Landkreis-Fahrplanheft als Nachschlagewerk ganzjährig im Haushalt aufzubewahren.

Pressemitteilung

Neben einem weitgehend beibehaltenen Fahrtenangebot innerhalb des Kreisgebietes kommt es zu zwei erfreulichen grenzüberschreitenden Verbesserungen im Schienenpersonennahver- kehr, die von Salzburger Seite finanziert werden: • Viele S3-Züge zwischen Golling und Freilassing werden in „doppelter Traktion“ geführt, was bedeutet, dass bei den wichtigsten S3-Verbindungen zwei aneinander gekoppelte Zuggar- nituren fahren. • Ab Fahrplanwechsel wird von den ÖBB eine neue REX-Abendverbindung von Freilassing (ab 22:03 Uhr) nach Braunau (an 23:26 Uhr) angeboten.

Auf der Bahnstrecke Freilassing – Berchtesgaden gibt es im Jahr 2021 aufgrund von gebün- delten Bauarbeiten zur Modernisierung und Erhöhung der Leistungsfähigkeit der Schieneninf- rastruktur zwei Streckensperrungen. Diese werden von der DB Netz AG für die beiden Zeit- räume 8. März bis 7. Mai und 13. September bis 20. November 2021 eingeplant, wobei jeweils Schienenersatzverkehre in Kauf zu nehmen sind.

Über Fahrplanauskünfte und aktuelle Unterwegs-Informationen zur Pünktlichkeit und An- schlusserreichbarkeit informieren beispielsweise der Bayern-Fahrplan (www.bayern-fahrplan.de) oder die Deutsche Bahn AG (www.bahn.de). Alle in digitalisierter Form bzw. in Echt- zeit von den Linienbusunternehmen zur Verfügung gestellten Fahrplandaten werden in die App- bzw. Internet-Auskunftsportale von Bayern-Fahrplan bzw. DB integriert.

Allgemeine Informationen rund um die Mobilität im Berchtesgadener Land einschließlich dem Download-Bezug des Landkreis-Fahrplanhefts als PDF-Datei finden sich auf der Landkreis- Internetseite unter www.mobilitaet-bgl.de.

Im öffentlichen Personennah- und -fernverkehr und den hierzu gehörenden Einrichtungen be- steht gemäß der aktuell gültigen 10. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für Fahrgäste sowie für das Kontroll- und Servicepersonal eine Maskenpflicht. Diese Anordnung gilt entsprechend für die Schülerbeförderung im nichtöffentlichen Schülerverkehr. Aktuelle Corona-Hinweise für die öffentlichen Verkehrsmittel im Land Salzburg sind der Internetseite www.salzburg-verkehr.at/coronavirus-aktuelle-infos zu entnehmen.

Bildunterschrift: Bild: Das neue Fahrplanheft des Landkreises Berchtesgadener Land ist ab 13.12.2020 gültig. Foto: Landratsamt Berchtesgadener Land

DAS EUROPÄISCHE NACHTZUG-NETZ NIMMT IMMER KONKRETERE FORMEN AN

- Posted in Bahn by - Comments

enter image description here

Die ersten konkreten Ergebnisse dieser Ausweitung der Kooperation sind vier neue Nightjet-Linien, die in den nächsten Jahren insgesamt 13 europäische Millionenmetropolen miteinander über Nacht verbinden werden:

2021: Wien–München–Paris und Zürich–Köln–Amsterdam Dezember 2022: Zürich-Rom Dezember 2023: Wien/Berlin–Brüssel/Paris Dezember 2024: Zürich – Barcelona

Travelnews

Auftakt der „Machbarkeitsstudie zur Einrichtung von Mikrodepots im Berchtesgadener Land“

- Posted in Bahn by - Comments

Das Landratsamt hat die Machbarkeitsstudie zur Untersuchung einer möglichen Errichtung von Mikrodepots in Auftrag gegeben. Um den Bedarf für die Errichtung von Mikrodepots zur innerörtlichen Feinverteilung von Einzelhandels- und Paketdiensten zu erfassen, wurde nun eine Online-Umfrage gestartet. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich an der Umfrage zu beteiligen. Diese läuft bis 15. Januar 2021.

In den drei kreisangehörigen Städten Bad Reichenhall, Freilassing und Laufen soll in den nächsten Monaten untersucht werden, ob ein Bedarf für die Errichtung von Mikrodepots zur innerörtlichen Feinverteilung von Einzelhandels- und Paketdiensten besteht. Am 09.11.2020 trafen sich die Verantwortlichen des Landkreises und der drei Städte im Rahmen des Vorhabens zur ersten digitalen Auftaktsitzung. Mit dieser Studie sollen u. a. Potentiale zur Stärkung der regionalen Wirtschaft untersucht werden. Dazu führen die Verantwortlichen ab Dezember Umfragen mit dem lokalen Einzelhandel, Paketempfänger und -dienstleister im privaten und gewerblichen Umfeld durch.

Um die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger an Paketversendungen bestmöglich miteinbeziehen zu können, wird eine Onlineumfrage gestartet. Die Beantwortung der Umfrage dauert etwa fünf Minuten und ist unter diesem Link abrufbar.

Die Auftragsvergabe der Machbarkeitsstudie beruht auf einer konkreten Empfehlung im Landkreis-Mobilitätskonzept. Die Einrichtung von Mikrodepots wurde darin als ein Initialprojekt mit besonders hervorgehobener Bedeutung für das Verkehrssegment Güterverkehr bewertet.

Der Landkreis hat für die Finanzierung des Projekts bereits eine Förderzusage über das Förderprogramm „Städtische Logistik“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur erhalten.

Kurskorrekturen bei der Bahn

- Posted in Bahn by - Comments

Bei der Deutschen Bahn muss sich der Aufsichtsrat über tiefrote Zahlen beugen. Angesichts der Einnahmeverluste verlangen EVG, FDP und die Grünen Änderungen bei der Konzernstrategie. EVG plädiert für Abbau von Hierarchien Grüne kritisieren Umgang mit Güterverkehrs-Konkurrenten FDP fordert Verschlankung

Verkehrsrundschau

Bahn im Wahn

- Posted in Bahn by - Comments

Während CSU-Söder ("nur eine Inszenierung", focus.de) die Bevölkerung am liebsten ganz einsperren möchte und Lauterbach & Co. Weihnachten gerne ganz verbieten würden, kündigt CSU-Scheuer Sonderzüge zu Weihnachten an:

»Der bundeseigene Konzern [will] 100 Sonderfahrten in der Weihnachtszeit anbieten. „Es gibt mehr Angebot bei weniger Reisenden, um das Ganze zu entzerren“, sagte Scheuer.«

Heute ist Aktionstag der Bahn zur Maskenpflicht. »Tausende Bundespolizisten und Sicherheitsmitarbeiter sollen in den kommenden Wochen dafür sorgen, dass täglich in rund jedem zweiten Fernzug ein Kontrollteam unterwegs ist. Mit einem bundesweiten Aktionstag machten der Konzern und die Bundespolizei am Montag auf die Maßnahmen aufmerksam. Hunderte Einsatzkräfte waren im ganzen Land in Regional- und Fernzügen sowie Straßen‑, S‑, und U‑Bahnen im Einsatz. Die Aktion ist Teil des Sicherheitskonzepts, mit dem die Deutsche Bahn über die Weihnachtstage für Vertrauen bei den Fahrgästen wirbt. „Wir haben sicherlich über 2000 Kolleginnen und Kollegen von der DB Sicherheit im Einsatz“, sagte Personenverkehrsvorstand Berthold Huber am Montag. „In jedem zweiten Zug wird das Tragen der Maske auch kontrolliert.“ Auch die Bundespolizei setze zu diesem Zweck 6000 Beamte ein, sagte Bundespolizeipräsident Dieter Romann…

„Wir haben im Einzelnen seit September dieses Jahres bis einschließlich das vergangene Wochenende in der Bahn etwa 200.000 Personen angetroffen, die keine Maske trugen“, sagte Romann.«

Romann-> ehemals Deutscher Meister in Karate (Gewichtsklasse bis 70 kg). Er war "an der Formulierung der Anti-Terror-Gesetze und des Zuwanderungsgesetzes beteiligt" und ist deshalb gewiß der richtige Mann für die aktuelle Aufgabe. Die Angaben stammen von Wikipedia, das auch noch dies mitteilt:

»Nach dem G7 Gipfel in Schloss Elmau im Juni 2015, ließ Romann ohne Anweisungen seines Vorgesetzten Innenminister Thomas de Maizières, polizeiliches Material an der deutsch-österreichischen Grenze einlagern. So hätte er im Fall einer Grenzschließung, auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise im September 2015, schnell reagieren können. Kritiker werfen ihm allerdings vor, dass er seine eigene politische Agenda verfolge. Es gilt als offenes Geheimnis in Berlin, dass Romann zusammen mit Ex-Verfassungsschutzchef Hans Georg Maaßen, von vorneherein Angela Merkels Flüchtlingspolitik abgelehnt hat. Beide haben ein sehr angespanntes Verhältnis zur Kanzlerin, das von gegenseitigem Misstrauen geprägt ist.

Novellierung des Personenbeförderungsrechts

- Posted in Personenbeförderung by - Comments

Die Novellierung des Personenbeförderungsrechts ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung, könnte aber neue Verkehrsformen eher behindern statt fördern. Davor warnt der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in seiner Stellungnahme zum Referentenentwurf. ... Das Personenbeförderungsgesetz muss ausdrücklich regeln, dass Daten mit Personenbezug vor der Verarbeitung anonymisiert werden müssen. An die Anonymisierung von Mobilitätsdaten müssen klare Anforderungen formuliert sowie Schutzkonzepte entwickelt werden. Die Verpflichtung zur Bereitstellung von Mobilitätsdaten begrüßt der vzbv. Nur wenn die aktuell wie Schätze gehorteten Mobilitätsdaten in einem Open-Data-Ansatz zusammenfließen, kann sich durch deren Verknüpfung ein echter Mehrwert für Verbraucher ergeben.

Wo Autos stehen, könnten Kinder spielen und Gemüsegärten wachsen

- Posted in Visionen by - Comments

enter image description hereWir wollten ein Buch über die Verkehrswende machen und damit zeigen, wie viel lebenswerter Städte mit mehr Fuß- und Radverkehr werden können. Die Verkehrswende betrifft so viele Lebensbereiche und kann sie positiv beeinflussen: Straßen werden sicherer und grüner, die Bewohner und Bewohnerinnen gesünder und entspannter, Menschen fühlen sich wohler.

Die Frage, die wir uns mit unserer heutigen Verkehrspolitik stellen müssten, ist doch: Wo wollen wir hin? Wollen wir weiter in engen, stinkenden Städten leben, vollgestopft mit parkenden und fahrenden Pkw, in denen es mitunter lebensgefährlich ist, zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs zu sein? Oder wollen wir uns erlauben, weiter zu denken?

Anstatt unsere Städte so hin zu nehmen, wie sie derzeit noch sind, wollten wir zeigen, wie viel Raum es eigentlich für Visionen gibt und Argumente liefern für diesen Wandel. Wo jetzt noch Autos rumstehen, könnten stattdessen Kinder spielen und Gemüsegärten wachsen. https://www.vcd.org/startseite/newsroom-uebersicht/vcd-verkehrswende-blog/wo-autos-stehen-koennten-kinder-spielen-und-gemuesegaerten-wachsen/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=a120c7885b41adc4b84112c8ea476995

Nach über 40 Jahren: Strecke München-Lindau ist elektrifiziert

- Posted in Sonstiges by - Comments

endlich: 155 Kilometer lang, etwa 500 Millionen Euro teuer: Zum Fahrplanwechsel nimmt die Bahn die elektrifizierte Strecke München-Lindau in Betrieb. Schweizer Schnellzüge verkürzen dann auch die Fahrzeit nach Zürich.

Trotz Elektrifizierung: Allgäu als Verlierer? Auf gute Anschlüsse müssen wegen der Elektrifizierung zwischen München und Lindau ab Dezember 2021 auch Bahnfahrer aus dem südlichen Allgäu hoffen: Die Zahl direkter Verbindungen von dort in die Landeshauptstadt sinkt laut Bayerischer Eisenbahngesellschaft an manchen Bahnhöfen um mehr als die Hälfte. Die Fahrgäste müssen unterwegs in eine elektrisch betriebene Bahn umsteigen - weil unter der neuen Oberleitung möglichst wenige Dieselzüge fahren sollen.

Obwohl die Fahrt deswegen nur wenige Minuten länger dauert und insgesamt mehr Züge ins südliche Allgäu fahren sollen, sieht der Vorsitzende des Regionalen Planungsverbands Allgäu, Stefan Bosse (CSU), diese Entwicklung kritisch: "Meine Sorge ist, dass die Bahn mit zusätzlichen Umstiegen für Pendler wieder unattraktiver wird."

Nur noch 27 Mal von Kaufbeuren nach München Bosse ist Oberbürgermeister der Stadt Kaufbeuren, von wo die Bahn ab Dezember 2021 statt 45 nur noch 27 Mal direkt nach München fährt.

https://www.abendzeitung-muenchen.de/muenchen/nach-ueber-40-jahren-strecke-muenchen-lindau-ist-elektrifiziert-art-689462

mit 1l Benzin um die halbe Welt!

- Posted in Antriebe by - Comments

enter image description here New World Record In Energy Efficiency For Electrified Vehicles Theoretisch kann Eximus IV eine Person mit der Energie, die in nur einem Liter Benzin enthalten ist, fast um die halbe Welt transportieren, sagt der CTO von Delsbo Electric, Professor Henrik Rödjegård.

Page 2 of 3