Neue Bahnhalte: Freistaat geht in Vorleistung

Die Hoffnungen für neue Bahnhaltepunkte für Surheim und Freilassing-Nord bekommen berechtigte neue Nahrung: Wie das bayerische Verkehrsministerium bekannt gibt, geht der Freistaat für Planungen in Vorleistung und stellt 550 000 Euro zur Verfügung. Mit diesem Geld soll die Deutsche Bahn die Umsetzung im Zuge des zweigleisigen Ausbaus bis im Jahr 2030 vorantreiben. Die Kosten für die beiden Stationen werden sich gemäß erster Schätzungen auf knapp sieben Millionen Euro belaufen.

PNP

auch Lokreport

Tags: