Verkehrsforum Berchtesgadener Land & Rupertiwinkel

Sie sind hier:   Startseite > Archiv > Rückblick 2020 > Podiumsdiskussion BGL-Nord 4.2.2020 Rathaussaal Freilassing
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Podiumsdiskussion BGL-Nord 4.2.2020 Rathaussaal Freilassing

Podiumsdiskussion mit den Bürgermeisterkandidaten der Region BGL-Nord

mit

  • Sven Kluba (CSU Ainring)
  • Felix Barton (AfD Freilassing)
  • Markus Hiebl (Unabhängig für Freilassing)
  • Thomas Wagner (CSU Freilsssing)
  • Hans Feil (CSU Laufen)
  • Michael Spitzauer (GRÜNE Laufen)
  • Andreas Nutz (CSU Saaldorf Surheim)
  • Edwin Hertlein (GRÜNE Teisendorf)
  • Johann Rauscher (SPD Teisendorf)
 

Entschuldigt haben sich (wir werden da noch Info einholen)

  • Andreas Buchwinkler (Junge Liste Saaldorf-Surheim)
  • Thomas Gasser (CSU Teisendorf)
  • Daniel Längst (FWG Freilassing)
  • Martin Öttl (FWG Ainring)
  • Sabrina Stutz (FWG Teisendorf)

Podiumsdisk-FRL-20200204

Download des Artiikels - 

Unsere Kurzfassung:

  • Mobilität am Menschen ausrichten, statt an den Autos (Kluba)
  • Anforderung an Flexibilität von Transportmitteln haben sich erhöht (Barton)
  • große Unterschiede zwischen flächig und städtisch geprägten Regionen (Hiebl)
  • Voraussetzung für Verzicht auf Auto bzw. Zweitwagen:
  • Ausbau ÖPNV-Angebote (Spitzauer)
  • Attraktivität durch Taktung, Preise – die man evtl. runtersetzen kann (Wagner)
  • Tarifverbund im Landkreis, mit Traunstein und Salzburg (Feil)
  • Einfaches Tariffsystem (Nutz)
  • Gesamtinvestitionen im Vergleich zu niedrig (Hertlein)
  • Preisgestaltung nicht nachvollziehbar (Rauscher)

 

Bahnhof Freilassing – Durchbindung der Unterführung bis in die Stadt

  • Meinungsbild Publikum – überwegiegend Ja,
  • Podium: Wagner nein, möchte Baufortschritt nicht aufhalten. Hiebl verweist auf mangelnde ABS38-Einbindung in das Bahnhofskonzept
  • Gepäckförderbänder? erscheint zu teuer, Hiebl und Wagner verweisen auf Bahnstation-Service

Parkplätze bei Umbau

  • Hiebl fordert bald ein Parkhaus, auch Wagner favorisiert Parkhaus, setzt auch auf Entlastung durch ÖPNV-Ausbau

weitere Bahnhalte

  • 15min-Takt nach REI (Hiebl)
  • Betonung Haltstelle Nord (Hiebl, Wagner), Gastag (Feil),
  • Werden Studien vllt. bald überholt?
  • Spitzauer erinnert an Verbindungen Richtung Waging (aus LF), Halbstd.takt Voraussetzung für Loslösung von Autos
  • Saadldorf-Surheim ist gut aufgestellt für Bahnhof – Grundstücke wurden erworben (Nutz)
  • Für Bahnhalt Rückstetten müsste in Teisendorf etwas Geld übrig sein (Hertlein), Schienenbus fuhr auch mal (Rauscher)

Rufbus, Mitfahrbankerl

  • 30 min vorher anrufen, Schwimmbad ist teurer (Kluba)
  • für Mutter, die ihr Kind da und dort hinbringen muss, ist Rufbus zu langsam (Barton)
  • Ergänzung zum Stadtbus (Wagner, Hiebl)
  • in Laufen ist wohl 2. Bus zur Realisierung des Nahverkehrskonzeptes nötig, hält mehr Takt statt Rufbus sinnvoller, Fahrpreis (1 €) dürfte kein Problem sein (Feil)
  • Spitzauer setzt auf mehr Mitfahrerbänke
  • Für Mix zwischen Bus (Hauptverkehrszeiten) und Rufbus, verweist darauf, dass immer mehr Leute nicht mehr so mobil sein werden (Nutz)
  • Hertlein verweist auf seit 1994 bestehende Rufbuskonzepte
  • Rauscher erwartet, dass Rufbusse Gemeindegrenzen überwinden, unterstützt auch von Kluba, Barton
  • evtl auch an Verlängerungen der Stadtbuslinie FRL denken (Hiebl), Wagner problematisiert da zu lange Umlaufzeiten, Nutz verweist darauf, das Busangebot zum Gewerbegebiet nicht angenommen wurde

Fahrradverkehr

  • Kluba: wir sind weit voran, warten auf Zuschüsse bei einigen Projekten
  • Barton ist zufrieden, wünscht sich Schnellradnetz
  • Hiebl wünscht sich mehr Stellplätze, Überdachungen
  • Wagmer verweist auf die herumstehenden Autos, Einordnung von Fahrradstraßen mit Vorrang Fahrradfahrer und Tempolimit 30 km/h
  • Feil, wir haben Fahrradberater
  • Spitzauer wünscht sich mehr Vorrang für Fahrrad und Fußgänger, hofft auf Entlastung durch Salazach-Brücke
  • Nutz ist mit Angebot zufrieden, verweist auf Probleme mit der Haselmaus
  • Hertlein erwartet einfach mehr Rücksichtnahme statt teurer Projekte
  • Rauscher klagt über Probleme beim Grundstückskauf und über den Frosch

Beim Thema Schwerverkehr

  • wird allgemein auf Zusammenarbeit der Gemeinden für Umgehungen und das Staatliche Bauamt verwiesen. Sperren und Verbote sind eigentlich keine Lösung.

Wer unterstützt eine Tempolimit 130 km/h auf der Autobahn?

  • Ja: Hiebl, Wagner, Spitzauer, Hertlein, Rauscher
  • Nein: Kluba, Barton, Feil, Nutz

Download unserer Niederschrift (XLS-Datei)

Presse:

WARUM ENDEN S-BAHN-GLEISE IN FREILASSING?

Zeitplan für Bahnhofsumbau - Braucht's einen zweiten Fußgängertunnel?

 

Podiumsdisk-FRL-20200204

 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
News

News 

 Verkehrsforum im Radio 

 

Termine des Vereins

aktuell finden unserer Sitzungen virtuell bzw. vorzugsweise als Telkos statt.

  • Die nächste nächste regul. Monatsversammlung: Mi 1.7.2020 - 18:30 findet statt im Weissbräu in Freilassing. Die Organisation dieser Veranstaltung basiert auf einem Hygienekonzept, demnach sind maximal 15 Personen zugelassen. Die Mitglieder und Bezieher unseres Newsletters erhalten Gelegenheit sich anzumelden, in der Reihenfolge des Eingangs dieser Anmeldungen werden die freien Plätze (Gast Landrat Bernhard Kern, Vorstände Karl Bösenecker, Richard Fuchs, Martin Schön gesetzt) vergeben. 



-------------------

Berichte zu  unseren Diskussionsveranstaltungen im Kommunalwahlkampf 2020 finden sie hier im Archiv.

ebenfalls eine Zusammenstellung aller Thesen/Ergebnisse

Fotosammlungen unter CC - BY - SA Richard Fuchs

Seitenanfang
Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login