Verkehrsforum Berchtesgadener Land & Rupertiwinkel

Sie sind hier:   Startseite > Archiv > Rückblick 2014 > Fahrgastrechte - Neue Entschädigungsregelungen bei Verspätungen für Zugreisende
Seitenanfang
Seite
Menü
Info

Fahrgastrechte - Neue Entschädigungsregelungen bei Verspätungen für Zugreisende

Nach einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs entbinden auch Höhere Gewalt, Streiks, etc. die Bahn nicht von Entschädigungsansprüchen bei Verspätungen.
Die DB wie auch Privatbahnen haben Entschädigungsregelungen anzuwenden, wobei ein Anspruch nur bei direkten Fahrtunterbrechungen entsteht.

Wesentliche Voraussetzung für die Gewährung einer Entschädigung ist ein entsprechender Nachweis zur entstandenen Verspätung. Dieser Nachweis ist über ein Reisecenter oder das Zugpersonal einzuholen. Die Frist für die Beantragung beträgt ein Jahr.

Das Fahrgastrechte-Formular zur Beantragung einer Entschädigung können Sie hier herunterladen.

Details zur Anwendung der Fahrgastrechte finden Sie hier.

 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
Info

News 

Termine des Vereins

Treffen

Die nächste Monatsversammlung findet als Jahresmitgliederversammlung am Mi 6.10.2021 - 18:30 Uhr aus Gründen virtuell statt. Sie erreichen die Videokonferenz über den Link https://meet.ffmuc.net/vfvf (hier nach Aufruf statt test Ihren Namen eintragen)

Das Protokoll, TO und weitere Unterlagen sowie die Möglichkeit zu Ihren Kommentaren finden Sie auf diesem Arbeitsblatt/Pad:  https://bimsev.com/pad/p/vfvf

 

------------------------------------------

Einschlägiges aus der Region

  • Zur Neuen Königseebahn
  • Langsam, aber stetig: Freilassing Nord kommt
  • Straße auf Schiene? Mit einer Machbarkeitsstudie zur Errichtung von Mikrodepots beauftragte der Landkreis das Unternehmen Traffic Consultants GmbH aus München. Die Kosten für das Gutachten belaufen sich auf 67.000 Euro. Zu den Empfehlungen
Seitenanfang
Seite
Menü
Info
Seitenanfang
Seite
Menü
Info

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login