Verkehrsforum Berchtesgadener Land & Rupertiwinkel

Sie sind hier:   Startseite > Archiv > Dokumentation zum Zustand der Bahnhöfe und Haltepunkte > Ainring, Haltepunkt
Seitenanfang
Seite
Menü
Info

Ainring, Haltepunkt

Bild Haltepunkt Ainring

Der Haltepunkt Ainring liegt relativ weit von der Wohnbebauung entfernt und ist daher bezüglich der Nachtsicherheit besonders kritisch zu betrachten.

 

Forderungen des Verkehrsforums BGL:

 

Zusätzliches Wartehäuschen

Bild Wartehäuschen

Das existierende Wetterschutzhäuschen ist zeitweise stark verschmutzt und bietet keine Nachtsicherheit.

Ein neues transparentes Wetterschutzhäuschen mit ausreichender Beleuchtung (Öffnung nach Osten) ist zu installieren.

 

Barrierefreier Bahnsteig

Um einen barrierefreien Ein- und Ausstieg zu ermöglichen, muss die Bahnsteigkante auf eine Höhe von 55 cm über Schienenoberkante umgebaut werden.

Radabstellanlage

Die Radabstellanlage ist zu klein und muss erweitert werden.

P+R Rarkplätze

Die Anzahl der P+R Parkplätze ist zu gering und muss erhöht werden.

Einrichtung von Notrufmöglichkeiten

Als allgemeine Forderung für alle Haltepunkte und die Bahnhöfe, auf denen keine Fahrdienstleiter eingesetzt sind, ist die Einrichtung von Notrufmöglichkeiten (z.B. SOS-Säule) vorzusehen.

Dynamisches Fahrgastinformationssystem

Eine Fahrgastinformationsanzeige zur aktuellen Information über eventuelle Unregelmäßigkeiten im Bahnbetrieb ist inzwischen installiert.

Ortsinformation

Für nicht ortskundige Fahrgäste ist eine Ortsinformationstafel aufzustellen, die neben einem Ortsplan auch Informationen zu Taxidiensten etc. bietet.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
Info

News 

Termine des Vereins

Treffen

Die nächste Monatsversammlung findet als Jahresmitgliederversammlung am Mi 6.10.2021 - 18:30 Uhr aus Gründen virtuell statt. Sie erreichen die Videokonferenz über den Link https://meet.ffmuc.net/vfvf (hier nach Aufruf statt test Ihren Namen eintragen)

Das Protokoll, TO und weitere Unterlagen sowie die Möglichkeit zu Ihren Kommentaren finden Sie auf diesem Arbeitsblatt/Pad:  https://bimsev.com/pad/p/vfvf

 

------------------------------------------

Einschlägiges aus der Region

  • Zur Neuen Königseebahn
  • Langsam, aber stetig: Freilassing Nord kommt
  • Straße auf Schiene? Mit einer Machbarkeitsstudie zur Errichtung von Mikrodepots beauftragte der Landkreis das Unternehmen Traffic Consultants GmbH aus München. Die Kosten für das Gutachten belaufen sich auf 67.000 Euro. Zu den Empfehlungen
Seitenanfang
Seite
Menü
Info
Seitenanfang
Seite
Menü
Info

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login