Verkehrsforum Berchtesgadener Land & Rupertiwinkel

Sie sind hier:   Startseite > Aktivitäten 2019 > 2019-10-02 Info-Veranstaltung zur ABS 38
Seitenanfang
Seite
Menü
News

2019-10-02 Info-Veranstaltung zur ABS 38

am 2. Oktober 2019 um 16.30 Uhr in Salzburg, WKS,  Julius-Raab-Platz, Plenarsaal

(Bericht zur Veranstaltung)

Seit Jahrzehnten wird über eine Verbesserung der Eisenbahn-Verbindung München – Salzburg über Mühldorf, Ausbaustrecke „ABS 38“ diskutiert. Diese Region war zwar von 2009 bis 2013 durch den damaligen bundesdeutschen Verkehrsminister Dr. Peter Ramsauer prominent im politischen Diskurs vertreten. Es wurden fatalerweise aber verschiedene Weichenstellungen bei der eisenbahnmäßigen Ausgestaltung der den ganzen Kontinent überquerenden Transversalen als Schnittpunkt der baltisch-adriatischen Achse (Rostock - Triest) und der sogenannten Magistrale für Europa (Paris - Bratislava/Budapest) zugunsten dieser Region versäumt.

Neben der Entlastung des Brenner-Zulaufs und einer verbesserten Verkehrsanbindung des Chemiedreiecks um Burghausen gibt es im Detail noch sachlich allerlei Gründe, den Bahnausbau auf dieser Strecke zu forcieren. Die Bahnstrecke Mühldorf – Freilassing – Salzburg ist für Pendler, Einkäufer und Touristen eine wichtige Linie nach Salzburg. Salzburg ist als Hochschul- und Schulstandort, Arbeitsmarkt und Einkaufsort ein touristischer und kultureller Magnet. Andrerseits ermöglicht die ABS 38 im Zusammenhang mit den gleichzeitig zu verwirklichenden Vorhaben Walpertskirchener Spange und Erdinger Ringschluss die schnellste Zugverbindung von Salzburg und Südostbayern nach München und zum Münchener Flughafen.

Was die Politiker trotz Klimadiskussion bis heute wirklich bewegt, wird jetzt am 30.9. mit der Eröffnung des Autobahnteilstücks der A94, der Isentalautobahn in Dorfen zelebriert. 33 km Naturzerstörung und Flächenfraß vom Feinsten – 440 Millionen Investitionen zur Förderung des LKW- und Autoverkehrs in Südost-Bayern. Während die eingleisige Eisenbahnstrecke Richtung Mühldorf vor sich hin darbt. Politiker sehen gemäß aktueller Verlautbarungen dagegen das Projekt ABS 38 als Bimmbelbahnprojekt zur Anbindung von einigen abgelegenen Gemeinden an die Eisenbahn in einer Perspektive bis 2040. Ungeachtet der Klimaschutzdebatte und der in diesem Zusammenhang propagierten Verkehrswende fehlt der ernste Wille zur Stärkung des Schienenverkehrs.

Als Aufbegehren gegen die anhaltende Lethargie der Politik haben sich nun einige bayerische, Salzburger und oberösterreichische bürgerschaftliche Initiativen zur Realisierung einer grenzüberschreitenden Verkehrsstruktur um die Metropole Salzburg strategisch verbündet. Daraus entstand in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft Landesstelle Salzburg eine Vortragsveranstaltung am 2. Oktober um 16:30 in der Wirtschaftskammer Salzburg, Julius Raab-Platz 1 mit der Thema „Magistrale für Europa – Projekt ABS 38“ mit dem Ziel, die nicht nur grenzüberschreitende Bedeutung dieses Bahnprojektes bekannten zu machen. Interessierte Bürger können sich bei dieser Gelegenheit näher zu diesem Projekt, aber auch weiteren Aktivitäten informieren und solidarisieren.

Aus zeitökonomischen Gründen werden Fragen aus dem Publikum vorab schriftlich auf einem Formular abgesammelt und dann ggf. auch zusammengefasst vorgetragen und beantwortet. Der Zeitpunkt der Veranstaltung ist so gewählt, dass auch Besucher von auswärts noch rechtzeitig mit dem Zug nach Hause kommen (siehe Tabelle unten).
Für Pressevertreter ist ab 15:30 Uhr ein Mediengespräch geplant.

 

 

 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
News

News 

Termine

    1. nächste Monatsversammlung in Bad Reichenhall MI 6.11. 2019 - 18:30 Axelstüberl, Axelmann:
  1. Kurzbericht des Vorsitzenden zum Stand des barrierefreien Ausbaus des Bahnhofs Freilassing
    1. Aktionen im September, 
    2. zum Stand des barrierefreien Ausbaus des Bahnhofs Freilassing
    3. Vorschlag des Schatzmeisters zum Beitragsinkasso 
  2. Vertretung des Verkehrsforums im Kundenbeirat der Südostbayernbahn (Vorsitzender hat sich beworben) und im Fahrgastbeirat des Meridian (Bewerber wird gesucht)
  3. Schwerpunktthema: Einbringung des Verkehrsforums in den Kommunalwahlkampf 2020 - und Erhöhung der Wirksamkeit überhaupt
  4. Anregungen der Herren Vogler, Neuhauser und Baalmann aufgrund von Erfahrungen im aktuellen Bahnverkehr 
  5. Sonstiges - 

 

    1. Heiner Monheim: Mobilitätspolitik am Scheideweg – Strategien für eine nachhaltige Verkehrsentwicklung - In Kooperation mit GeoComPass SALZBURG - 26.11.19 - 19:30 Salzburg, OVAL – Die Bühne im EUROPARK - Eintritt 12 €
    2. AKTUELLES 
      diese Rubrik wurde im Rahmen unserer grenzüberschreitenden Kooperation verlagert auf die Site:  in-motion.me -
      beachten Sie bitte, dass Sie in Kopfteil die Möglichkeit haben, Themen zu filtern bzw Filterbedingubgen herauszuklicken.

      daraus gefiltert:

Weichnachtsgeschenk?

Die umfassende und aktuelle Literatur zur Geschichte der ABS 38 Ausbaustrecke München – Mühldorf – Freilassing (- Salzburg) von Karl Bürger & Karl Bösenecker jeweils 272 Seiten und ca. 500 Abbildungen (Fotos und Pläne) Format DIN A 4, Fadenheftung Preis je Buch: 39,90 €, beide Bücher 75,00 € ->Bestellung

    

 

Tweets

>

 

 

 

Seitenanfang
Seite
Menü
News
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login