Logo Verkehrsforum BGL

Verkehrsforum BGL

Projekt Haltepunkt Winkl-Siedlung

Fotomontage Haltepunkt Winkl-Siedlung

Haltepunkt Bischofswiesen-Winkl kann realisiert werden !

In einer Pressemitteilung vom 17.04.2012 hat das Bayerische Saatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie den "Durchbruch für zwei weitere Zughalte im Berchtesgadener Land" bekannt gegeben. Neben dem Haltpunkt Reichenhall-Mitte wurde auch der Haltepunkt Bischofswiesen-Winkl durch das Bayerische Verkehrsministerium und die Deutsche Bahn AG in die Förderprojektliste aufgenommen. Laut Landrat Georg Grabner kann mit Beginn der neuen Förderperiode ab 2014 mit Planung und Bau des Haltepunkts Bischofswiesen-Winkl begonnen werden.

Vorausgegangen war eine neue (vom Verkehrsforum BGL angeregte) Prüfung des volkswirtschaftlichen Potenzials für den Haltepunkt durch die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), die nun positiv (prognostiziert 130 Ein- und Aussteiger) ausgefallen ist.

Die Gemeinde Bischofswiesen will sich an den Maßnahmen zur notwendigen Anpassung von Bahnübergängen (Langsamfahrstellen) beteiligen. Die Planungen für die zusätzlichen Haltepunkte werden aufgenommen, sobald die Deutsche Bahn AG und die betroffenen Kommunen die Eisenbahnkreuzungsvereinbarungen für die Bahnübergangsanpassung unterzeichnet haben (Bayerns Bahnchef Klaus-Dieter Josel).

Verkehrliche Wirkung des neuen Haltepunkts

Bewohner, Berufspendler und Schüler

können den neuen Haltepunkt in weniger als 5 Minuten zu Fuß erreichen und in 17 Minuten nach Bad Reichenhall (Gymnasium, Realschule) bzw. in 36 Minuten Freilassing (Realschule, Berufsschule) fahren.
Auspendler in Richtung Traunstein, Rosenheim, München bzw. Laufen, Mühldorf, Burghausen haben Direktanschluss in Freilassing mit kurzen Umsteigezeiten.

Tagestouristen, Fahrgäste aus Reichenhall, Freilassing

können direkt an der neuen Haltestelle in die Ortsbusse nach Stangaß, Schönau umsteigen und brauchen nicht mit der Bahn nach Berchtesgaden Hbf und von dort mit dem Bus wieder zurückfahren. Die Reisezeit verkürztz sich dadurch bis zu einer halben Stunde.

Radwanderer

können mit dem Zug anreisen und von Winkl-Siedlung praktisch steigungsfrei nach Ramsau oder Königssee bzw. rund um den Untersberg nach Österreich weiterfahren.

Götschen, Loipl und Schwarzeck

sind von Winkl-Siedlung aus am nächsten erreichbar.

Berg- und Skitouren zum Untersberg oder Lattengebirge

finden ihren bequemsten Ausgangs- und Endpunkt inkl. Einkehrmöglichkeit in der nahe gelegenen Gaststätte vom neuen Bahnhof aus.

park+ride - Stellflächen

für Bewohner der nahegelegenen Weiler und Lehen sind im Bereich der Siedlung sowohl für Pkw als auch für Zweiräder leicht einzurichten.

Für Großveranstaltungen

bietet sich der Halt Winkl-Siedlung als Ausgangs- und Zielpunkt für Zubringerbusse und Sammeltaxis an.

Urlauber und Reha-Gäste

können bequem vom neuen Halt aus abgeholt und zu den Kliniken Loipl, Schönau und Hallthurm gebracht werden.

Einkaufszentrum und Gewerbegebiet

sind nur wenige Gehminuten vom neuen Zughalt entfernt. Durch die kostenlose Radmitnahme bei der BLB ist dieser Halt auch für Kunden des Panoramaparks aus Berchtesgaden interessant.

Notwendige Maßnahmen zur Umsetzung

Lage des Haltepunkts

Der neue Haltepunkt Winkl-Siedlung liegt an der B20 gegenüber der Einfahrt zum Ortsteil Bischofswiesen - Winkl (Adalbert-Stifter-Straße).Bild Lage des HP Winkl-Siedlung

Infrastruktur

Für die Einrichtung des Haltepunkts sind eine Reihe von Maßnahmen erforderlich. Dazu gehören:

  • Der Bau eines Bahnsteigs mit ausreichender Länge
  • Die Beleuchtung des Haltepunkts
  • Den Bau eines wettergeschützten Wartehäuschens
  • Haltestellenschilder
  • Eine Überquerungshilfe über die B20 z.B. in Form einer Insel in der Mitte der B20

Günstig für Berufspendler wäre auch die Anlage eines
P+R Parkplatzes direkt beim Haltepunkt

Signalisierung

Als Betriebseinrichtung ist lediglich ein Signal Ne6 (Haltepunkttafel) nach DS 301 mit Vorankündigung in beiden Richtungen erforderlich. Eine Stromversorgung für diese Signale ist nicht erforderlich. Die Sicherungstechnik der Strecke ist nicht betroffen.

Fahrplan

Die Einbindung des Haltepunkts Winkl-Siedlung ist technisch auch unter weitgehender Einhaltung der bestehenden Gesamtreisezeit lösbar.

Button

© 2011-2016  Verein Verkehrsforum BGL  |  Impressum